Mit dem Minicamper nach Schottland, Teil 5 | Reisebericht

Karibik in Schottland, Castle of Mey und der schönste Schlafplatz. Sonntag, 22.07. bis Montag, 23.07.2018

Am nächsten Morgen hat sich das Wetter leider noch nicht verbessert.
Wir verlassen unseren Platz daher gleich nach dem Aufstehen.
Nach kurzer Zeit fahren wir auf einen wunderschönen Sandstrand zu und die Sonne scheint wieder.  Und wir bekommen den schönsten Regenbogen geboten.
Landschaft und Wetter ändern sich hier rasend schnell.  Man muss eigentlich ständig Kleidung für jede Eventualität bei sich haben und einen Wetterbericht braucht man sich nicht anschauen, sehr wahrscheinlich wird von allem etwas dabei sein.

Inzwischen sind wir an der Nordküste angelangt. Wir machen kurzen Halt in Durness. Hier gibt es einen preisgekrönten Strand (davon gibt es wohl einige in Schottland) und das völlig zu Recht.
Wenn man mir vorher ein Bild davon gezeigt hätte, wäre ich nie darauf gekommen, dass er sich in Schottland befindet. Türkisblaues Meer, weißer Sandstrand und hohe Felsen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Einfach Klasse!

Traumstrand

„Mit dem Minicamper nach Schottland, Teil 5 | Reisebericht“ weiterlesen

Mit dem Minicamper nach Schottland, Teil 4 | Reisebericht

Fairy Glen, Stopp auf dem Campingplatz, Route 500. Freitag, 20.07. bis Samstag, 21.07.2018

Die Nacht haben wir mit Blick auf Uig in unmittelbarer Nähe zu den Fairy Glen auf einem Berg verbracht.
Es war sehr stürmisch und hat geregnet. Wir erwischen eine Regenpause und starten unsere Erkundung der Fairy Glen.
Diese Landschaft aus vielen kleinen, grünen Hügeln soll von Feen erschaffen worden sein.
Mir gefällt es hier sehr.

„Mit dem Minicamper nach Schottland, Teil 4 | Reisebericht“ weiterlesen

Mit dem Minicamper nach Schottland, Teil 3 | Reisebericht

Isle of Mull und Isle of Skye. Dienstag, 17.07. bis Donnerstag, 19.07.2018

Am nächsten Morgen fahren wir wieder nach Ballachulish, wo sich das Postamt befindet. Wir haben nämlich gecheckt, dass Renes Ladegerät schon angekommen ist.
Die Zeit in dem Städtchen nutzen wir noch für die weitere Planung unserer Strecke. Es soll auf die Isle of Mull gehen.

Es gibt wohl zwei Möglichkeiten, die Insel per Fähre zu erreichen. Für die erste Variante braucht man eine Vorabbuchung (Oban-Craignure), die andere (Lochaline-Fishnish) kann man einfach so anfahren, wahrscheinlich ist die weniger frequentiert. Wir entscheiden uns für Lochaline, da das am nächsten dran ist.
Doch zuvor fahren wir noch einmal zu unserem tollen Übernachtungsplatz der letzten zwei Tagen und versuchen, diese beeindruckende Szenerie mit der Drohne einzufangen. Bei einem Zwischenstopp für das Laden des Drohnenakkus begebe ich mich auf Erkundungstour. Direkt neben dem Platz führt eine Treppe über einen Zaun und dahinter ein Weg direkt an den Fluss.

Blick auf den Wasserfall

An dieser Stelle befindet sich ein toller Wasserfall, der in einen kleinen See übergeht und über hohe Steine kann man direkt bis ans Wasser klettern.

Nach kurzem Zögern und vorherigem Testen beschließt Rene, den Sprung zu wagen. Das Ergebnis seht Ihr dann im Video. Und zu unserem Glück zeigt sich sogar die Sonne für ein paar Stunden.

Der Sprung ins kühle Nass

„Mit dem Minicamper nach Schottland, Teil 3 | Reisebericht“ weiterlesen